Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Stimmabgabe nur noch bis morgen mittag – 12.00 Uhr möglich ist!

Ausserdem möchten wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass sich im Votingtool für den Film "Angela" von David Maye (Kategorie Bester Kurzfilm) zwischenzeitlich ein Fehler eingeschlichen hatte. Zwar war zu jeder Zeit der Film "Angela" wählbar aber für einige Zeit erschienen Carlo G. Révay und André Picard als Regisseure. Die bisher abgegebenen Stimmen für "Angela" sind gültig. Wir bedauern die Umstände.

Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Stimmabgabe noch bis am 25. Januar 2011 (Mittag – 12.00 Uhr) möglich ist!

Die Nominierungen in den Kategorien «Bester Spielfilm», «Bester Dokumentarfilm», «Bester Kurzfilm», «Bester Trickfilm», «Bestes Drehbuch», «Beste Darstellerin», «Bester Darsteller», «Beste Darstellung in einer Nebenrolle» und «Beste Filmmusik» werden an der «Nacht der Nominationen» am 26. Januar 2011 im Rahmen der Solothurner Filmtage bekannt gegeben, zu der alle Mitglieder der Schweizer Filmakademie herzlich eingeladen sind.

Liebe Mitglieder

Aufgrund einer technischen Panne waren folgende Filme zwischenzeitlich nicht im Votingtool ersichtlich. Wir möchten Sie deshalb hiermit besonders auf die Filme hinweisen und bedauern die Umstände:

Madly in Love, Die Praktikantin, Heavy on the Way und Romans d'Ados (1-4), dessen vier Folgen als ein Werk in der Kategorie "Bester Dokumentarfilm" figuriert.

Liebe Mitglieder der Schweizer Filmakademie

Anbei finden Sie ein Überblicksdokument über die nominierbaren Filme und Personen für den Schweizer Filmpreis «Quartz 2011». Wir möchten Sie besonders darauf hinweisen, dass in den letzten Wochen folgende Nachzügler dazu gestossen sind. Ausserdem wurden von einigen Filmen alternative Sprachversionen oder Untertitelungen nachgeliefert. Auf der VoD-Plattform sind alle Sprachversionen aufgeführt.

All That Remains, Bouton, Contemporary, Der grosse Bruder, Der Sandmann, Die Praktikantin, Flowerpots, La fondue crée la bonne humeur, Liebling, lass uns scheiden, Länger leben, Low Battery, Moonstruck, Moving Forest, Mungge, Stationspiraten, Traietoire invisibili, Ultimadonna, Wolves

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Stimmabgabe noch bis am 25.01.2011 (mittag) möglich ist.

Die Nominationen in den Kategorien «Bester Spielfilm», «Bester Dokumentarfilm», «Bester Kurzfilm», «Bester Trickfilm», «Bestes Drehbuch», «Beste Darstellerin», «Bester Darsteller», «Beste Darstellung in einer Nebenrolle» und «Beste Filmmusik» werden an der «Nacht der Nominationen» am 26. Januar 2011 im Rahmen der Solothurner Filmtage bekannt gegeben.

Die VoD-Plattform ist seit dem 1.November 2010 in Betrieb und das Votingtool wird ab dem 25. November 2011 frei geschaltet. Die Zugangsdaten für das Votingtool werden ab dem 25. November 2010 versandt. Gewählt werden kann bis zum 25. Januar 2011 (Mittag). Nach Eingabe Ihres Passwortes haben Sie Zugang zur Abstimmung (Ihre Wahl wird vertraulich behandelt) und sie finden im Votingtool zu jedem Film eine kurze Beschreibung.

Über http://www.artfilm.ch/filmakademie/ können Sie direkt auf die VoD-Plattform Zugriff nehmen. Über folgenden Link gelangen Sie zum Votingtool: http://filmakademie.kon5.net/login.php. Ausserdem ist das Votingtool direkt mit der Plattform verlinkt (Button „Voting“).

Weitere Informationen zum Wahlverfahren entnehmen Sie bitte dem angehängten FAQ.

Am 12. März 2011 wird im Rahmen einer festlichen Gala im KKL Luzern der Schweizer Filmpreis «Quartz 2011» verliehen. Dieser zeichnet die Jahresbesten des heimischen Filmschaffens in neun Kategorien aus, ergänzt durch den «Spezialpreis der Jury». Neu eingeführt wird die Kategorie «Beste Darstellung in einer Nebenrolle», welche die bisherige Kategorie «Bestes schauspielerisches Nachwuchstalent» ersetzt.

Bis zur Preisverleihung im März 2011 stehen verschiedene Etappen an:

Wahl der Nominierten Unter der Federführung der Schweizer Filmakademie, die seit Sommer 2010 von Regisseur Christian Frei präsidiert wird, stimmen ab sofort bis 25. Januar 2011 300 Mitglieder über rund 120 zulässige Schweizer Filme ab. Eine neunköpfige Nominationskommission, die aus Akademie-Mitgliedern besteht und vom Eidgenössischen Departement des Innern ernannt wird, spricht die Nominationen basierend auf den Empfehlungen der Akademie aus.

«Nacht der Nominationen» in Solothurn Die Nominationen in den Kategorien «Bester Spielfilm», «Bester Dokumentarfilm», «Bester Kurzfilm», «Bester Trickfilm», «Bestes Drehbuch», «Beste Darstellerin», «Bester Darsteller», «Beste Darstellung in einer Nebenrolle» und «Beste Filmmusik» werden an der «Nacht der Nominationen» am 26. Januar 2011 im Rahmen der Solothurner Filmtage bekannt gegeben. Für die Nominierten steht ein Preisgeld von CHF 425'000 zur Verfügung.

Wahl der Gewinnerinnen und Gewinner «Quartz 2011» Im Februar werden die Mitglieder der Filmakademie in einem zweiten Schritt die Gewinnerinnen und Gewinner des Schweizer Filmpreises «Quartz 2011» wählen. Eine aus Akademie-Mitgliedern bestehende Jury, die vom Eidgenössischen Departement des Innern ernannt wird, kürt die Preisträgerinnen und Preisträger, basierend auf den Empfehlungen der Akademie, und vergibt den «Spezialpreis der Jury» für eine herausragende technische und künstlerische Leistung.

Die Promotionsagentur SWISS FILMS ist vom Bundesamt für Kultur mit der Organisation des Schweizer Filmpreises betraut und koordiniert in Zusammenarbeit mit der Schweizer Filmakademie das Nominations- und Jurierungsverfahren. Es ist der 14. Schweizer Filmpreis «Quartz», der vergeben wird. Zum dritten Mal findet die Preisverleihung im KKL Luzern statt. Sie steht unter dem Patronat der SRG SSR idée suisse und wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Kultur, SWISS FILMS und der Schweizer Filmakademie durchgeführt.

Zürich / Bern, 10. November 2010

Die Visionierungen können wie geplant am Montag 1. November 2010 ab 14.00 Uhr starten. Angehängt finden Sie ein FAQ zum Wahlverfahren, in dem alle wichtigen Informationen zum Wahlverfahren und der VoD-Plattform festgehalten sind.

Mitglieder, die Ihren Mitgliederbeitrag beglichen und sich für das Nominationsverfahren angemeldet haben, erhalten im Laufe des Montagvormittags (1.11.2010) ihre Zugangsdaten für die VoD-Plattform per E-Mail. Die Zugangsdaten für das Votingtool werden in Kürze vom Notar per Briefpost zugesandt.

Bitte beachten Sie, dass der Versand der Zugangsdaten erst nach dem Eingang der Zahlung und der Anmeldung erfolgt.

Hier gehts zur Visionierung:
http://www.artfilm.ch/filmakademie/

Nominationsverfahren

2. Oktober 2010 - 12:32

Auf Wunsch einzelner Mitglieder sind wir darum bemüht, das Voting etwas früher zu starten als im Vorjahr. Am 1. November 2010 sollte ein Grossteil der Filme bereits auf der VoD-Plattform zugänglich sein. Auch wurde die Plattform optimiert: wenn ein Film einmal geöffnet wurde, kann man ihn während sieben Tagen auf dem Computer anschauen, ohne eine Internetverbindung zu haben.

Wir möchten Sie bitten, uns bis spätestens am 20. Oktober 2010 Ihren Mitgliederbeitrag einzuzahlen und uns mitzuteilen, in welchen Kategorien Sie für den Schweizer Filmpreis «Quartz 2011» abstimmen möchten. Im Anschluss an Ihre Anmeldung erhalten Sie weitere Informationen zum Wahlverfahren sowie Ihren persönlichen Zugang zur VoD-Plattform und zum Votingtool.

Cineuropa Info 31.8.2010

2. September 2010 - 13:26

Frei named new president of Swiss Film Academy

Presided by filmmaker Fredi M. Murer since its creation in 2008, the Swiss Film Academy will now be headed by film director Christian Frei.

With around 300 film professional members, the Academy plays an important role in organising the Swiss Film Prize «Quartz», along with the Federal Office for Culture, promotion agency SWISS FILMS and SRG SSR idée suisse. Its ambition for the future is to take on full responsibility for the nominations and awarding of the Quartz prizes.

Frei can lay claim to some experience in the matter of awards: his documentary on James Nachtwey, War Photographer, was nominated in 2002 for the Best Documentary Oscar. Among the ten or so documentaries he has made, Space Tourists (2009) and The Giant Buddhas (2005) have won a string of international prizes.

Françoise Deriaz

http://www.cineuropa.org/newsdetail.aspx?lang=en&documentID=149853

Das Protokoll der 4. Mitgliederversammlung vom 7. August 2010 ist online. Fragen, Änderungswünsche und Anregungen nimmt das Sekretariat gerne entgegen.