Schweizer Filmakademie: Erste Mitgliederversammlung vom 7. August 2008

7. August 2008 - 22:13

Über den grossen Aufmarsch an der ersten Mitgliederversammlung der Schweizer Filmakademie in Locarno waren wir sehr erfreut. Wir sind glücklich, dass es vorangeht und zufrieden mit dem Ergebnis der Versammlung sowie guten Mutes, mit Ziel 2015 das Richtige auf die Beine stellen zu können.

Die Versammlung– aktuell umfasst die Akademie 249 Mitglieder – hat dem Kompromissvorschlag der Sektion Film für den Schweizer Filmpreis 2009 akzeptiert. Der Kompromiss ermöglicht es nun, dass die Schweizer Filmakademie zu Handen der Nominationskommission, welche aus Akademiemitgliedern zusammen gesetzt wird, Nominationsempfehlungen vornimmt. Ab 2010 möchte das Bundesamt für Kultur die Nominationen an die Schweizer Filmakademie übergeben, die diesbezüglichen Verhandlungen sind aufgenommen.

Wie geht es nun weiter mit der Filmakademie? Noch in Locarno hat sich der Akademievorstand getroffen, um auf dem Hintergrund der Mitgliederversammlung das Szenario „Filmpreis 2015“ an zu diskutieren und die Verhandlungen mit dem Bundesamt für Kultur (BAK) vorzubereiten. Die Übergangssituation für den Schweizer Filmpreis 2009 soll genutzt werden, um das Wahlverfahren auszutesten und Erfahrungen zu sammeln, die dann in das künftige Modell für das Prozedere des Schweizer Filmpreises einfliessen sollen.

Damit der Kompromiss für den Schweizer Filmpreis 2009 funktionieren kann und damit die Filmakademie den Filmpreis ab 2010 übernehmen kann, ist nun die Mithilfe der Branche gefragt: Das Prozedere für die Nominationsempfehlung der Filmakademie für den Preis 2009 sieht vor, dass die Mitglieder der Akademie auswählen können, in welcher Kategorie sie Nominationsempfehlungen abgegeben wollen. Pro Kategorie ist sicherzustellen, dass mindestens 20 Mitglieder Empfehlungen abgeben. Das BAK wird die definitive Liste der nominierbaren Filme Ende November zusammen gestellt haben, so dass die Mitglieder im Dezember und Januar die Filme visionieren können (Premieren können erst in Solothurn gesichtet werden, für die Mitglieder gibt es reservierte Plätze in den Kinos und Möglichkeiten zur Visionierung in der den Mitgliedern vorbehaltenen Akademie-Lounge). Mittels Online-Voting kann bis zum 22. Januar gewählt werden.